fbpx

Erfolgreiches Marketing verkauft nicht nur Produkte und Dienstleistungen oder ein Image, sondern schafft vor allem Vertrauen. Wie im zwischenmenschlichen Bereich ist auch der Vertrauensaufbau zwischen Unternehmen und Kunden aber ein langsamer Prozess, der hohe Anforderungen an das Marketing stellt. Influencer Marketing kürzt diesen beschwerlichen Weg bedeutend ab, indem es ein bereits bestehendes Vertrauensverhältnis nutzt. Und deswegen konnte es sich binnen kurzer Zeit vom heissen Marketingtrend zum festen Instrument im Marketing-Mix vieler Unternehmen entwickeln.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer Marketing Schweiz und anderswo ist Marketing mit Meinungsführern oder Multiplikatoren in den Sozialen Netzwerken. Diese Influencer verfügen durch ihre Arbeit – zum Beispiel als Blogger – oder durch unterschiedliche Prominenz in den verschiedensten Bereichen über Reichweite und Einfluss im Netz. Bei ihren vielen Followern oder Lesern geniessen sie Vertrauen und werden als authentisch und kompetent gesehen. Passt ihr Publikum zu der Zielgruppe eines Unternehmens oder Produkts, können Influencer mit dieser Vertrauensbasis zu einem perfekten Marketingkanal werden.

Ganz neu ist das nicht. Markenbotschafter – besonders Prominente -, die eine grosse Popularität oder Reputation geniessen, gibt es schon lange. Sie waren aber immer nur Gesichter von Kampagnen, ohne direkt mit den Menschen in einem ständigen Austausch zu stehen. Durch die oft tägliche Interaktion eines Influencers mit seinen Followern entsteht aber eine noch viel engere und vor allem persönlichere Beziehung als bei klassischen Markenbotschaftern. Sie hat fast Freundschaftscharakter und von Freunden oder guten Bekannten nehmen viele gern eine Empfehlung entgegen – beispielsweise für ein bestimmtes Produkt. Hier trägt das Marketing mit Influencern dann die Züge des bekannten Empfehlungsmarketings.

Wie wirkt Influencer Marketing?

Dieses Marketing kann:

  • Bekanntheit und Sichtbarkeit von Unternehmen oder Produkten steigern und so Reichweite erzielen Emotionalität aufbauen oder intensivieren
  • Traffic für Webseiten oder Social Signals mit Likes, Kommentaren, Shares generieren und konkret Verkaufs- oder Umsatzzahlen erhöhen

Erfolge beim Marketing mit Influencern

Gängige Massstäbe von Media-Buchungen funktionieren bei diesem Marketing nur sehr begrenzt als Erfolgsmesser. Hier zählen vor allem Reichweite und Views. Gleich drei Millionen davon im gesamten deutschsprachigen Raum erzielte der Spieleentwickler Ubisoft mit einer Influencer-Kampagne zum Start von „Assassin’s Creed: Odyssey“. Dazu produzierte man mit vier bekannten Social-Media-Gesichtern einen aufwendigen Clip mit Storytelling passend zum Spiel und kreierte so wirkungsvolle PR in einer relevanten Zielgruppe. Der Discount-Riese Lidl entwarf eine ähnlich erfolgreiche Kampagne. Dafür kamen vier prominente Influencerinnen aus dem Bereich Fashion und Lifestyle an Bord. Sie durften unter den Augen Ihrer Follower Stücke für eine Bekleidungskollektion entwerfen, die dann unter der Lidl-Marke Esmara verkauft wurden – ein Beispiel für ein erfolgreiches, umsatzorientiertes Marketing mit Influencern. Und das funktioniert nicht nur bei jungen oder jugendlichen Zielgruppen. Auch jenseits der 30 bis ins Seniorenalter gibt es eine wachsende Zahl von Menschen, die bei ihren Social-Media-Aktivitäten gezielt bestimmten Meinungsmachern folgen und über die Influencer leichter erreichbar werden.

Influencer Marketing Schweiz

Schätzungen von Brancheninsidern und Zahlen der vergangenen Jahre deuten an, dass der Influencer-Markt in der DACH-Region im Jahr 2020 ein Volumen von einer Milliarde Euro erreichen kann. Ein Grossteil davon entfällt auf das Marketing in Deutschland. Aber auch die Schweiz verzeichnet rasante Zuwächse. Im Jahr 2017 platzierten Schweizer Unternehmen hier bereits neun Millionen Franken aus ihren Marketingetats. Für 2019 erwarten Brancheninsider mit einem Volumen von rund 35 Millionen Franken bereits eine Vervierfachung. Gut 2.000 potenzielle Werbebotschafter soll es hierzulande geben. Einige von ihnen sind sogenannte Micro-Influencer mit wenigen Followern, aber einer hohen Vertrauensbasis in bestimmten Nischen. Andere entsprechen mit hohen Follower-Zahlen dem Typus der Makro-Influencer, die immer häufiger für einzelne Kampagnen oder ganze Influencer-Programme angefragt werden. Und gerade in dieser Gruppe wird die Influencer-Tätigkeit auch in der Schweiz immer mehr zum Full-Time-Job, von dem sich gut leben lässt.

Dürfen wir Ihnen bei Ihrer Influencer Marketing Kampagne behilflich sein? Lassen Sie sich durch uns beraten!

Nachricht schreiben
Copy